Interview mit Esther Meinel-Zottl

November 3, 2021


Was macht Kleidung für Dich aus?
Sie bestimmt - bewusst oder auch unbewusst - mein Selbst- und Körperbild wesentlich mit.
Kleidung ist mitverantwortlich, ob ich mich wohl und selbstsicher fühle oder nicht.
Ich wähle Kleidung nach meiner eigenen Befindlichkeit aus und somit wird sie zum Ausdruck und ein Spiegel dessen, wie ich mich fühle. Auf der anderen Seite drückt sie für mich das aus, wonach ich mich sehne und was ich brauche = minimalistisch, simple - Ordnung, Einfachheit.

Kleidung spiegelt aber auch meine Werte wider. Sie ist für mich eine Form, um Schönheit Ausdruck zu verleihen, um Schönheit zur Geltung zu bringen und Persönlichkeit zu unterstreichen.

Wie wichtig ist Dir Design?
Design ist mir schon wichtig, da es sich auf mich, meine Befindlichkeit und Wohlbefinden auswirkt und diese stark beeinflusst. Design, ob bei Kleidung oder Möbeln, wirkt auf mich und schafft Atmosphäre, Wohlbefinden oder eben Unwohlsein.

Was ist dein Lieblingsmaterial?
Ich glaube, in den letzten 8-10 Jahren hat sich Leinen als mein Lieblingsmaterial herauskristallisiert. Wolle kommt dann gleich an zweiter Stelle. Cord und schöner, weicher Musselinstoff sind auch mit dabei.

Nähst du eigene Kleidung?
Ich habe tatsächlich Anfang dieses Jahres mit dem Nähen angefangen, als ich mir von meinem Mann zum 40.Geburtstag eine Nähmaschine gewünscht habe. Und bisher habe ich mich nur mit meiner näherfahrenen Freundin gemeinsam an Schnittmuster rangewagt. So konnte ich nun meinen Töchtern erste T-Shirts nähen, meinen Mann eine Shorts, Musselin Bloomers, eine kurze Hose für meine Tochter, die zwar nicht soooo gelungen ist, die sie aber über alles liebt. Ein Namenskissen zur Taufe ist auch entstanden und noch paar kleinere schnelle Nähprojekte wie Musselin Decken/Tücher/Waschlappen ect.

Was bedeutet Naturverbundenheit für Dich?
Naturverbundenheit bedeutet für mich in Verbindung und in Kontakt zur Natur zu sein. Sie nicht separat als ein Teil des Lebens zu sehen, welchen ich dann mal in Betracht ziehe, wenn mir danach ist, sondern sie als Ursprung/Lebensgeber/Notwendigkeit aber auch in größter Ehrfurcht zu sehen, in ihr zu leben und mich in ihr zu bewegen. Naturverbundenheit drückt für mich aber auch die Sehnsucht und den Versuch aus, noch mehr im Einklang und verwoben mit ihr zu leben...zurück zum Ursprünglichen zu kommen.

Was sollte sich in unserer Gesellschaft in Bezug auf Kleidung verändern?
Ganz klar braucht es da eine neue Wertigkeit und ein Umdenken. Ich wünschte mir, dass es noch viel mehr Menschen geben würde, die handgemachte und nachhaltige Kleidung schätzen und diese anstatt super günstige Fast-Fashion kauft. Es braucht auch wieder ein neues Bewusstsein Kleidung zu reparieren und Secondhand als etwas Tolles zu betrachten. Es braucht noch mehr so tolle Brands wie einige, mit denen ich schon seit Jahren kooperiere, die sich weigern, jede Saison zig neue Trends, Designs und Schnitte in ihre Kollektion zu nehmen, sondern die den 'fast' Trend 'immer was Neues' bedienen zu müssen, nicht mitmachen. Das fände ich super.
Auch wenn der Spruch "weniger ist mehr" schon abgedroschen klingt, ist er aber dennoch der Schlüssel zu einem gesunden und nachhaltigen Umgang mit Kleidung, genauso wie Kleidung zu reparieren und weiterzugeben (secondhand). Viel zu viele Menschen kompensieren ihren Stress, indem sie Kleidung über Kleidung erwerben. Es gab einen Zeitpunkt in meinem Leben, wo ich genau das auch gemacht habe. Und auch jetzt merke ich, dass das Angebot so riesig ist - auch im nachhaltigem Kleidungssektor - dass ich mich bspw. auch immer ganz bewusst neu hinterfragen muss, ob es das Kleidungsstück jetzt wirklich noch braucht.

Das Schnittmuster zur Kooperation

„Stella Alpina“ ist ein ständiger Begleiter im Alltag – zu jeder Jahreszeit. Der Overall ist ein praktischer Einteiler, der durch sein offenes, überlappendes Rückenteil sehr sinnlich wirkt. Die Träger werden vorne am Latz verknotet und können dadurch in der Länge einfach angepasst werden. Das Highlight sind die Taschen, die dir die Möglichkeit geben, durch Fühlen des Bauchraumes mit den Händen in den Taschen, ganz bei dir zu sein.

Schnittmuster

Das Schnittmuster gibt es ab sofort bei uns im Shop zu kaufen.